HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN


1. WIE KANN ICH MIR EIN SCHOOTING VORSTELLEN?

 

Zunächst lernen wir uns bei einem Treffen kennen. Denn für authentische Aufnahmen ist es super wichtig, dass die Chemie stimmt und wir uns alle das gemeinsame Shooting vorstellen können. Das Treffen findet bei euch zuhause statt, damit ich mir vorab ein Bild von den Möglichkeiten machen kann und euch ein paar Tipps und Anregungen mit auf den Weg geben kann. Am Tag des Shootings komme ich dann zur vereinbarten Zeit zu euch nach Hause. Wir werden ganz locker beginnen und relativ schnell werdet ihr merken, dass es gar nicht so schwer ist, sich vor der Kamera entspannt zu bewegen. Ca. 3 Wochen später erhaltet ihr dann eure Bilder in einer Onlinegalerie und könnt sie euch bequem herunterladen. 

 

 

2. WIE KOMMEN DEINE PREISE ZU STANDE?

 

Den meisten ist nicht bewusst, wie Fotograf:innen ihre Preise kalkulieren. Auch ist den meisten nicht bewusst, dass die Hauptarbeit nicht die 1-2 Stunden Shooting, sondern die Vor- und Nacharbeit ist. Vor jedem Shooting findet ein Treffen bei euch zuhause statt. Ich mache mir zu jedem Auftrag einen individuellen Plan und bereite meine Arbeit sorgfältig vor. Dazu gehört z.B. auch das Checken und Reinigen des Equipments. Zum Shooting komme ich dann das zweite Mal zu euch. Im Durchschnitt fotografiere ich 1-2 Stunden je nach Art des Auftrages. Jetzt kommt erst der größte Teil: die Bilder müssen nun auf dem PC gesichtet, aussortiert und bearbeitet werden. Dabei gehe ich sehr sorgfältig vor und lege großen Wert auf Details. Je nach Umfang kann dies bis zu 12 Stunden dauern. Nun werden die Bilder in einer Onlinegalerie oder auf einem signierten Stick zur Verfügung gestellt. Im Durchschnitt brauche ich inkl. der kompletten Vor- und Nacharbeit (es gibt sicher auch Fotografinnen und Fotografen die weniger Zeit benötigen!) ca. 17 Stunden Zeitaufwand pro Auftrag. Hinzu kommen Kosten für Hard- und Software, Versicherungen, Steuern usw. Ich liebe meinen Job und investiere diese Zeit unheimlich gerne da ich weiß, dass ich Menschen mit diesen Erinnerungen sehr glücklich mache. Ich wünsche mir Kund:innen, denen meine Arbeit ein entsprechender Energieaustausch wert ist. Solltest du dennoch Fragen zu meinen Preispaketen haben, scheue dich nicht sie mir zu stellen. Es gibt für Alles eine Lösung! Eine Liste erhaltet ihr auf Anfrage.

 

 

 

3. WORAUF MÜSSEN WIR BEIM SHOOTING ACHTEN?

 

Die Bilder wirken besonders schön, wenn nicht viel vom Hauptmotiv (also von euch) ablenkt. Daher empfehle ich meiner Kundschaft immer alles was auf den Bilder nicht unbedingt zu sehen sein soll wegzuräumen. Wo in euerem Zuhause die Bilder gemacht werden, entscheiden wir beim Vorgespräch. Das können z.B. herumliegende Tüten, Kleidung, Geschirr, Spielsachen etc. sein. Für die Kleidung empfehle ich Oberteile ohne große Schriften, Drucke und Muster. Unifarbene Kleidung überlastet das Bild nicht und lenkt die Aufmerksamkeit auf den Menschen. Ansonsten ist es wichtig, dass ihr euch nicht stresst und ohne große Erwartungen am Shooting teilnehmt. Lasst euch nicht von "Modelbildern" auf Instagram oder Pinterest blenden. Ihr seid gut genau so wie ihr seid und ich werde euch auch genau so einfangen. Kinder brauchen immer einen Moment bis sie mit der Situation zu Recht kommen. Sie sind wie sie und entsprechen vor der Kamera häufig nicht den Wünschen und Vorstellungen der Eltern. Das ist aber nicht schlimm. Bisher sind immer schöne Bilder entstanden, auch wenn die Kleinen nicht immer "mitspielen". Aber genau das ist es doch auch, was die Fotos zeigen sollen: jeden Einzelnen von euch so wie er*sie ist!

 

 

4. WELCHE ZAHLUNGSWEISEN GIBT ES?

 

Ihr erhaltet eine Rechnung von mir und der Betrag wird, unter Angabe der Rechnungsnummer, von euch überwiesen.

 

 

5. WIE KÖNNEN WIR DICH UNTERSTÜTZEN?

 

Auch das Business, oder gerade das Fotobusiness lebt durch Socialmediakanäle wie Instagram und Facebook. Der erste visuelle Eindruck zählt, direkt gefolgt von Rezensionen. Daher freue ich mich, wenn ihr euch im Nachgang die Zeit nehmt, um hier auf meiner Homepage und bei Google eine Bewertung zu schreiben.

Und natürlich leben wir Fotograf:innen von Weiterempfehlungen.